Primaform verstärkt sich im Bereich Verzahnungstechnik

Seit mehr als 40 Jahren hat sich die Feinmechanik Jacquemai AG im Bereich Formenbau spezialisiert. Als innovatives KMU Unternehmen hat sich die Feinmechanik Jacquemai AG im Bereich Verzahnungstechnik einen Namen gemacht. Zum Kundenstamm gehörten Firmen aus Automobil-, Elektro- oder Medizinbranche. Seit 1990 war die Firma in den Händen von Kurt Jacquemai. 

Ende November 2018 war damit Schluss. Kurt Jacquemai hat seine Firma in Rüdtlingen-Alchenflüh geschlossen. Er geht verdient in Pension.

Die Primaform AG freut sich, den Bereich Verzahnungstechnik im Sinne von Kurt Jacquemai weiterführen zu dürfen. Die hochpräzisen Maschinen von Feinmechanik Jacquemai AG wurden übernommen und in Thun einquartiert. Kurt Jacquemai wird künftig als Verzahnungsexperte mit Rat und Tat bei der Umsetzung von Spritzgusswerkzeugen zur Verfügung stehen und verhilft dabei der Primaform AG ihr Know-How im Bereich Verzahnungstechnik weiter auszubauen.

Radiobericht neo1: Kurt Jacquemai schliesst sein Geschäft
Bericht Bernerzeitung: Wohnungen anstelle des Formenbaus

 
Kurt Jacquemai (rechts) an der Fakuma 2018. Die Primaform AG kann auf sein Wissen als Verzahnungsexperte zählen.

Die Primaform AG ist spezialisiert auf Werkzeug- und Formenbau, fertigt aber im Auftrag auch Präzisionsteile. Den anspruchsvollen Technologien Senkerodieren, Drahterodieren, 5-Achs-Simultanfräsen, Laserstrukturieren und Laserschweissen kommt dabei besondere Bedeutung zu. Spezialitäten der Firma sind dabei die Automatisierung in Spritzgussformen, das Lasertexturieren und die Verzahnungstechnik.